Trauringe für den großen Tag

Wenn der große Tag näher rückt, dann gibt es ein Thema, zu dem sich das angehende Ehepaar besonders viele Gedanken macht: die Trauringe. Gemeinsam mit dem Eheversprechen werden die Ringe in diesem einzigartigen Moment dem Partner angesteckt. Ein Symbol für Liebe und Zusammengehörigkeit. Eheringe werden meistens über mehrere Jahrzehnte hinweg getragen und nur zu seltenen Gelegenheiten abgenommen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie als zukünftiges Ehepaar gemeinsam die richtige Entscheidung für die passenden Trauringe treffen.

Trauringe in verschiedenen Designs

Bei einem Trauring bzw. einem Ehering hat man meistens noch das klassische Bild des schlichten goldenen und auf der Innenseite gravierten Rings im Kopf. Mittlerweile gibt es Trauringe jedoch in vielen verschiedenen unterschiedlichen Farben und Designs. Bedenken Sie, dass Sie den Trauring wahrscheinlich ein Leben lang tragen werden. Die Entscheidung sollte also gut durchdacht sein und in Ruhe getroffen werden.
Besteht Ihre übrige Schmucksammlung ausschließlich aus Silber, dann kann es sinnvoll sein, auch Eheringe aus diesem Material oder auch aus Weißgold zu haben.

Trauringe aus Silber, Weißgold und mehr

Eheringe und auch Verlobungsringe finden Sie zum Beispiel in den Farben Silber, Weißgold, Gelbgold und Roségold. Noch etwas ausgefallener wird es mit einer Mischung aus zwei verschiedenen Materialien. So gibt es unter anderem Trauringe, die aus Weißgold und Gelbgold oder solche, die aus Weißgold und Rotgold bestehen.
Die große Auswahl an Trauringen kann überwältigend sein. Am besten schauen Sie sich das Angebot vor Ort und in Onlineshops genau an und probieren im besten Fall auch schon einige Trauringe an, bevor sie eine Entscheidung treffen.
Außerdem sollten Sie sich überlegen, wie breit der Ring sein soll und ob das Design beispielsweise minimalistisch, rustikal, auffällig oder modern sein soll.

Können Trauringe auch als Verlobungsringe getragen werden?

Wenn es um die Frage geht, ob Trauringe auch als Verlobungsringe geeignet sind, dann gilt vor allem: was gefällt, ist erlaubt. Grundsätzlich sind Verlobungsringe meistens etwas auffälliger als Trauringe und haben den charakteristischen Diamanten oder einen anderen Stein. Das gefällt aber nicht jedem.
Da der Verlobungsring meistens ohne Absprache mit dem anderen Partner von demjenigen besorgt wird, der den Antrag plant, sollte hier mehr Wert auf den Geschmack des Partners gelegt werden. Wichtig ist, dass Ihre Zukünftige oder Ihr Zukünftiger sich über den Antrag freut und einen Ring bekommt, der zu ihm oder ihr passt.

Rechts oder links? Wo Trauring und Verlobungsring getragen werden

Auf welcher Seite der Trauring und der Verlobungsring am besten getragen werden, ist eine viel diskutierte Frage in Internetforen, bei Familien und Freunden. Über den Finger ist man sich dagegen schneller einig. Wie der Name schon sagt, ist der Ringfinger im Normalfall der Finger, an dem Trauring und/oder Verlobungsring getragen werden.
Ursprünglich wurde der Trauring am Ringfinger der linken Hand getragen, da diese über eine Vene direkt mit dem Herzen verbunden ist. Diese Tradition hat in vielen Ländern wie zum Beispiel Frankreich, Spanien und Italien auch heute noch Bestand.
In Deutschland, Österreich, Norwegen und anderen Ländern wird der Trauring heutzutage meistens auf der rechten Seite getragen. Es ist nicht geklärt, warum manche Länder die Ringseite gewechselt haben.
Auch wenn es in Deutschland also üblich ist, den Ring auf der rechten Seite zu tragen, können Sie sich für die linke Seite entscheiden, wenn Ihnen das lieber ist. Generell gilt bei Trauringen, das was auch für Ihre Hochzeit gilt: Sie und Ihr Partner stehen im Vordergrund und sollen an diesem einzigartigen Tag genauso wie in Zukunft so glücklich wie möglich sein.

HIER findest du die perfekten Ringe.

http://schlossberg-sonneberg.de/tl_files/Bilder/5792.jpg